Über fiskepleje.dk

Sie haben die führende dänische Website für Fischhegeverwaltung in Fließgewässern, Seen und Küstengewässern erreicht. Die Informationen gibt es nur auf Dänisch, aber auf dieser Seite können Sie über unsere Arbeit und Aktivitäten lesen, und Sie können die Kontaktangaben unserer Fischhegeberater und Forschungswissenschaftler finden.

Die Website enthält ausführliche Informationen darüber, wie Sie:

• Natürliche Fischbestände bewahren und wiederherstellen

• Lebensbedingungen und Lebensräume der Fische verbessern

• Besatzmaßnahmen durchführen

• Süßwasser-und Küstenfischerei regulieren  

Das Ziel von 'fiskepleje.dk' ist es sicherzustellen, dass durch Forschung gewonnenes Wissen lokal in Dänemark angewandt wird.

Das Wissen über Fischbestände und Ökosysteme in Fließgewässern, Seen und Küstengewässern steht der Öffentlichkeit zur Verfügung, um die Bemühungen der örtlichen Behörden und der Fischerei Verbände zu unterstützen, und somit eine nachhaltige Freizeitfischerei in einer vielfältigen Umgebung zu gewährleisten.

Die typischen Benutzer von "fiskepleje.dk" sind die Mitarbeiter von lokalen oder regionalen Umweltbehörden und von privaten Beratungsunternehmen, Angler und andere Freizeitfischer. In Dänemark sind ungefähr eine halbe Million Menschen in der Freizeitfischerei involviert.

Auch Studenten, Lehrer, Journalisten, sowie andere Interessenten von Fisch und Fischhegeverwaltung verwenden diese Website.

Inhalte von fiskepleje.dk

'Fiskepleje.dk' ist ein web-basiertes Handbuch mit praktischen Richtlinien und Wissen, basierend auf der Forschung, Analyse und Überwachung in den folgenden Forschungs-und Arbeitsbereichen:

• Habitat-Anforderungen ausgewählter Arten in Fließgewässern, Seen und Küstengewässern, um die natürliche Fortpflanzung zu erhöhen und die unbeabsichtigte Sterberate zu senken

• Studium der natürlichen und künstlichen Auswirkungen auf die Fischpopulationen, einschließlich der Auswirkungen der Zerstörung von Lebensräumen, physische Barrieren, eutrophe Seen und der Erschaffung von neuen Seen und Feuchtgebieten innerhalb von Fließgewässern

• Wie Populationen, vor allem von Süßwasser-und Wanderfischen, erhalten, wiederaufgebaut und in einer nachhaltigen Art und Weise genutzt werden  können

• Besatz von Aal, Forelle, Lachs und vorhergehende Überwachung und Evaluierung der Auswirkungen von Besatz, um zukünftige Zucht-und Besatzmaßnahmen zu verbessern

• Wie sowohl Süß-und Salzwasserfische einzelne Bestände mit unterschiedlichen genetischen Eigenschaften bilden

• Durch Kombination von genetischer und ökologischer Forschung bestimmen zu können, welche Faktoren die Verteilung und lokale Anpassung von Populationen beeinflussen

• Wie Klimawandel und selektive Fischerei sich auf die genetischen Ressourcen auswirken

• Populationsgenetische Methoden werden auch im Zusammenhang von Aquakultur eingesetzt, um die Eignung der einzelnen Fischbestände für die Aquakultur und die Produktion von hochwertigem Fisch zu identifizieren

'Fiskepleje.dk' enthält auch eine Reihe von Seiten mit allgemeinen Fakten und Wissen über die Ökosysteme in den dänischen Fließgewässern, Seen und Küstengewässern, z.B. Tier-und Pflanzenwelt, die geografischen Unterschiede und Umweltfragen im Zusammenhang mit den unterschiedlichen Natur-Typen.

Darüber hinaus gibt es eine gründliche Beschreibung einiger der häufigsten Arten an Süßwasserfischen wie Hecht, Barsch, Brassen, Zander, Karpfen, Plötze, Forelle, Lachs und Aal.

'Fiskepleje.dk 'enthält außerdem Anleitungen zu Themen wie:

• Was zu tun ist, wenn Sie einen markierten Fisch fangen und wo sie Bericht erstatten können

• Wo und wie finanzielle Mittel zu beantragen sind, um lokale oder regionale Projekte wie Flussrenaturierungen oder Besatzmaßnamen durchführen zu können um die Freizeitfischerei zu verbessern

• Fischschonbezirken und Schonmaßen

 

Andere Aktivitäten

Die Fischhegeberater bieten Lehrgänge zu relevanten Themengebieten an. Diese sind:

• Fließgewässerrestaurierung und Verwaltung für Gemeinden und Freiwillige von den lokalen Fischereiverbänden

• Elektrofischen für lokale Gemeinschaften und Fischereiverbände

• Elektrofischen für Mitarbeiter der Umweltbehörden und Berater von Unternehmen, die sich mit Umwelttechnik und Verwaltung beschäftigen

• Zuchtmaßnamen zur Durchführung von Besatz

Die Fischhegeberater bestimmen auch Besatzpläne für eine Reihe von Arten wie Forelle, Lachs, Aal, Felchen, Hecht, Kabeljau, Steinbutt und Scholle.

Katalog an Projekten 2012 - Sektion für Binnenfischerei und Ökologie

Angelschein

Wußten Sie, dass die Einnahmen von dem Fischereischein (fisketegn) an Fischhege gehen:

  • Ansiedlung von Fischen - z.B. Meerforelle und Steinbutt
  • Wiederherstellung von Fließgewässern, welches zur Entwicklung der Fischbestände hilft

  • Neues Wissen über das Verhaltens der Fische

Im ganzen Land helfen Freiwillige mit den Projekten.

Alle Kinder und Jugendliche bis zum Beginn des 18. Lebensjahrs und alle Personen über 65 Jahre benötigen keinen staatlich dänischen Angelschein, um an Fluss, See oder Meer zu fischen.

Kontakte

Finn Sivebæk, Fischhegeberater und geschäftsführender Redakteur von 'fiskepleje.dk'

Jan Nielsen, Fischhegeberater

Hanne Nicolajsen, Fischhegeberaterin

Anders Koed, Forschungswissenschaftler und Leiter der Abteilung für "Binnenfischerei"

Dorte Bekkevold, Forschungswissenschaftlerin und Leiterin der Abteilung für "Populationsgenetik

http://www.fiskepleje.dk/service/deutsch_version_fiskepleje
24 NOVEMBER 2017